Plötzlich ist es Herbst / Suddenly it’s Autumn

Wo ist der Frühling und der Sommer geblieben? Warum ist es schon Herbstanfang ? „Ich muß noch soviel erledigen und der Tag hat nur 24 Stunden, wie soll ich das denn alles schaffen, so kurz vorm Wintereinbruch ?“. In Edgar brodelte es. Alles wurde … oh wieder mittendrin…

hinterfragt, angefaßt, wieder mental hingelegt und nochmal durchdacht. Dieses Jahr hatte es in sich. Mitten im Januar hatte sich Herr Glossi endlich durchgerungen mehr für sich zu machen. Im Februar wurde sein kleiner Traum wahr, alles war unter Dach und Fach, nichts sollte und konnte ihn mehr aufhalten, es kam anders, alle seine Vorhaben endeten abrupt, denn im März mußte er sich wieder mit dem Thema Gesundheit befassen. Die heikelsten Punkte, „Wie schütze ich die anderen und wie schützen sich andere vor mir?. Ist das tragen von Ganzkörperkondomen in der Öffentlichkeit erlaubt ?“, sind bis jetzt noch nicht abschließend geklärt worden. So dauerte es bis in den April hinein, daß alles aus einem gewissen Abstand mit Ruhe und wiedergewonnener Zuversicht betrachtet werden konnte. Im Mai störte Edgar alles was seine Freizeit unnötig in Anspruch nahm. Den Juni nutzend wurden alte Zöpfe abgeschnitten und klare Verhältnisse geschaffen. Es dauerte ein Weilchen, da es emotional viele Trennungen gab, die erst Ende Juni richtig von allen Seiten verarbeitet und akzeptiert wurden. Im Juli kam der Wendepunkt, es ging aufwärts als Fiete für Glossi Senior endlich „Volljährig“ wurde . Nach Edgar‘s eigenem Gesetz wird Mann oder Frau das mit 21 Jahren und erst dann kann die elterliche Fürsorge eingestellt werden. Nun da Herr Glossi dieses Ereignis gut überstanden hatte, ging es frei, ungebunden und geruhsam dem Herbst entgegen. „Ja denkste, mal nicht so schnell, mein Lieber…“, Aphrodite schaute im August vorbei und machte ihm klar, daß hier noch lange nicht das letzte Kapitel geschrieben wurde. „Angekommen im September“, echote Edgar leise vor hin, „geht es mit einem Lächeln auf den Winter zu, zufrieden Aphrodite ???

Foto Erdi Gorch Fock

Natürlich ist dieses Jahr noch nicht zu Ende, als vorläufiges Resümee, hat Edgar es bis hierhin geschafft, sich selbst sinnierend, sollte nicht immer alles hinterfragt oder voraus plant werden. Es kommt immer anders als Mann oder Frau denkt.

Erdi Gorch Fock ®